Schnellkurs, weswegen es so eine Technologie längst geben muß:

Für technisch interessierte Menschen ist es ganz einfach nachzuvollziehen, dass es so eine Technologie längst geben müsste, zumindest, wenn ich sie erkläre: Im internationalen maritimen Museum in Hamburg hängt irgendwo das originale Radarpatent aus, auf "Aufspüren metallischer Gegenstände in weiter Entfernung" lautet es meiner Erinnerung nach, zumindest sinngemäß, rührt vom Anfang des 20. Jahrhunderts her, vor dem ersten Weltkrieg noch, 1906 oder so, so weit ich mich erinnere. Man muss bloß "metallische Gegenstände" durch "Nervenzellen" ersetzen, oder so ähnlich, "größere Klumpen von Nervenzellen", und so weiter, dann hat man "meine" Technologie schon zur Hälfte. (usw.)