Die ersten drei Texte meiner Hypnosewaffenbeschreibung, die man übersetzen sollte
The first three texts of my description of a wave based hypnotical, neurohypnotical and data-weapon one should translate.
(sinngemäß angefragt)
I would assist. Maybe via E-Mail. All rights at me. But it could become a journalistical description of my filing-in at German civil or constitutional court too.

I, II,
Standardantwort_Gewaltanwendung
Ich habe sehr große Angst, dass die hier angesprochene Problematik, die mein Leben mehr als 10 Jahre hauptsächlich, im Prinzip komplett beherrschte, von einem nicht zuständigen Gericht, wie beispielsweise Ihrer Behörde einer Beurteilung oder gar einem Urteil versehen wird.
Ich war 2007, bin heute davon überzeugt, eine wahre Geschichte zu erzählen: Ich bin nun einmal mehr als zehn Jahre mit einer demonstrativ gewalttätig und plakativ kriminell eingestellten funkbasierten Neurohypnose-, Hypnose- und Datenwaffe durch die Gegend geprügelt worden, von innerhalb meiner Wohnung bis außerhalb der EU.

Ich schildere auch konkrete Gewaltanwendungen an mir selbst, von denen ich nicht zurücktreten kann noch will. Ich bin publizistisch und juristisch so verbindlich wie möglich geworden und so weit gegangen wie ich konnte: Die Pflichtexemplare sind abgegeben worden, man wird die Publizistik also für immer ausleihen können. Meine letzten Versuche, ohne Rechtsanwalt einen Prozess hinzubekommen sind wahrscheinlich gescheitert. Meine Verfassungsbeschwerde hat wenigstens ein Aktenzeichen bekommen (AR 2661/19). Mein Versuch einer Amtshaftung beim LG München könnte-dürfte sich aber etwas herumgesprochen haben. Beides waren über zehn Seiten lange, argumentierende Klageschriften (2019). Meine Handlungsgrundlagen waren Gewaltunterbindung, Gewaltprävention und die Menschenrechte.

Meine zwei Standardbeispiele für Gewaltanwendung an mir selbst sind zuletzt (in meinem Brief an das Landgericht München) folgende gewesen:

"(...)
2.5. Ein kurzes Beispiel zur Gewalttätigkeit
Die Hypnosewaffengewalt richtet sich primär (oder das ist das schlimmste für mich) gegen den Intellekt. Auch gegen Verdauungssystem und Sexualorgane, bspw., aber nun ja. Ist cerebral blockierend, stimulierend, zwingend, funktionseinschränkend, verlangsamend, paralysierend, textbestimmend. In unvorhersehbarer Art und Weise und Kombination. Nichtabwehrbar/ abwehrbar.

"Sieben Ziffern"
Aus meiner Jugend habe ich irgendwie in Erinnerung, dass sich ein normaler Mensch maximal sieben Ziffern gleichzeitig merken könne. Das deckt sich mit meinen Erfahrungen. Als guter Mathematiker und Kopfrechner hatte ich diesbezüglich mal ein bisschen trainiert, und kam, glaube ich, auf acht bis neun Ziffern.
Die Hypnosewaffengewalt unterbindet nun diese Fähigkeit rabiat. Da sind es dann nur noch null bis drei Ziffern. Keine Chance, mir bspw. eine 6-stellige SMS-Tan auf einen Schlag zu merken, wenn die Hypnosewaffe nicht will. Das dauert dann, bis die Tan eingegeben ist. Mehrfach hinschauen, nur null bis drei Ziffern. (Buch 3, Seite 97).

Aber das ist nur eine von dutzenden oder hunderten Arten von Gewalt, die mir die letzten mehr-als-zehn-Jahre-nun kontinuierlich oder wiederkehrend angetan worden sind.
Eine Art algorithmisiertes Endlosband. Die Komponenten sind aber an- und abschaltbar, bzw. zu- und wegschaltbar. Das mit den Ziffern ist aktuell (201909) weggeschaltet.
Zu meiner Sicherheit (und der meines Gehirns) wiederhole ich mich hier: Exogene Verursachung ist mir persönlich sicher nachgewiesen.


2.6. Noch ein Gewaltdetail ("durch die Gegend geprügelt")
Ein weiteres, regelmäßig erlittenes und sehr belastendes Gewaltdetail: Ich verwende in der Regel eine Formulierung, "ich werde durch die Gegend geprügelt, innerhalb meiner Wohnung, wie außerhalb der EU". Unter anderem das meine ich damit:

"(...) Wenn die Hypnosewaffe nicht will, dass ich in meinem Bett liege, habe ich keine Chance diesbezüglich. Sie haut mich mit hypnotischem Zwang daraus heraus durch den Gang an den Wohnzimmertisch. Die verwendete Hypnosewaffenkomponente fühlt sich hämmernd-elektroschockartig an. gleichzeitig ist das Bewusstsein und die Wahrnehmung eingeschränkt. Der eigene Wille weg. Das geht dann in diesen nächtlichen Stunden ein paar Mal hin und her. Jetzt gerade denke ich, Pflicht erfüllt, Arbeitsleistung erbracht, ich will mich wieder hinlegen. Prognose, was dann passiert: Siehe oben, Uhrzeit der Erstnotiz dieses Absatzes: 4:04 Uhr nachts. (...)"
(Neufassung April oder Mai 2019).
Zu diesem Fragment gehört gesagt, dass ich massiv mit Schlafentzug gequält wurde und werde. Ich gehe von einer hormonellen Manipulation aus, es ist nicht der Lärm als solcher, der mich wachhält (siehe Punkt 6, "Radarsatellit/ Laser"). Ich war/ bin ständig latent übermüdet und gleichzeitig künstlich hellwach gehalten.

Aber das ist nur eine von dutzenden oder hunderten Arten von Gewalt, die mir die letzten mehr-als-zehn-Jahre-nun kontinuierlich oder wiederkehrend angetan worden sind.

(...)"

Ich diskutiere diese Sache nur noch schriftlich, sonst ist Konfusion auch bei Fachleuten (IT-Fachleuten bspw. vorprogrammiert). Und am besten dann mit Standardantworten.


III
Schnellkurs, weswegen es so eine Technologie längst geben muß:

Für technisch interessierte Menschen ist es ganz einfach nachzuvollziehen, dass es so eine Technologie längst geben müsste, zumindest, wenn ich sie erkläre: Im internationalen maritimen Museum in Hamburg hängt irgendwo das originale Radarpatent aus, auf "Aufspüren metallischer Gegenstände in weiter Entfernung" lautet es meiner Erinnerung nach, zumindest sinngemäß, rührt vom Anfang des 20. Jahrhunderts her, vor dem ersten Weltkrieg noch, 1906 oder so, so weit ich mich erinnere. Man muss bloß "metallische Gegenstände" durch "Nervenzellen" ersetzen, oder so ähnlich, "größere Klumpen von Nervenzellen", und so weiter, dann hat man "meine" Technologie schon zur Hälfte. (usw.)

Außensicht auf die Technologie

Normalerweise beschreibe ich primär das, was ich erlebe, also eine Art Innensicht, versuche, empirisch zu bleiben. Die recherchierte Außensichtsvermutung auf die Technologie ist folgende:

Konkret gehe ich von solchen Technologien, kombiniert, aus:
- Radarsatellit, Neuroradar: Neuroradarexperimente dürfte es schon vor dem zweiten Weltkrieg gegeben haben, zumindest wäre das logisch (nicht nur "Aufspüren metallische Gegenstände in weiter Entfernung", 1906 patentiert, so weit ich mich erinnere, sondern auch Nervenzellen oder ähnliches).
- Laser: Wie genau man mit einem Laser zuschlagen könne, kam sinngemäß im Physiknobelpreis 2018, 1. Teil, vor.
- Bilderkennung: Hier habe ich ein einige Jahre altes ZDF-Feature in Erinnerung: "Schädlingsbefall aus dem Weltall messbar" (in den USA werde das kommerziell betrieben). Dass Buchstaben viel einfacher automatisiert zu erkennen seien, dürfte schnell Konsens sein.
Es wird auch nach wie vor mein PC-Bildschirm abgefilmt (ich bekomme den Text über den Hypnosewaffenlärm im Zweifelsfall rückgekoppelt, bzw. vorgelesen).
- Chatbots und interaktive KIs: Die textuellen Inhalte des Hypnosewaffengeplärres sind automatisiert. Hinter den (fast) ständig plärrenden Chatbots dürfte eine ziemlich mächtige KI stehen, die meinen sehr weiten Bildungshorizont mittlerweile ziemlich genau ausspioniert hat und abbildet. Das wurde mir mittels der Kommunikationsfunktion der Hypnosewaffe, mein Gehör trifft die Technologie auch sehr genau, unmissverständlich kommuniziert.
- Ein ziemlich umfangreiches Vektorfeld in meinem Körper: Die Technologie hängt in meinem Körper, nicht in meiner Wohnung. Man hat zu und in jenem wohl ein ziemlich umfangreiches Vektorfeld aufgebaut - oder etwas in der Art, so genau, wie man im Körper treffen kann. Das mit dem Körper verifizierte sich vor vielen Jahren dadurch, dass ich in einen Zug stieg und in eine Stadt in einem anderen Land fuhr. So verifizierte sich auch ziemlich sicher qua abgeschätzter Vektorberechnung "Satellit". So verifizierte sich auch "deutscher Verursacher".

Irrtümer bei dieser Recherche (Außensicht auf die Technologie) vorbehalten. Ich kann nur beschreiben, was ich erleb(t)e und logisch-recherchierend versuchen, es realistisch einzuordnen, einen realistischen Verursacher zu definieren.


Manche sagen, bei dem, was ich erzähle, eher elektromagnetisch als Laser.